Kopfzeile

Inhalt

27. Oktober 2021
Bild

Am Samstag, 23. Oktober 2021 wurde dem Bubiker Johannes Schmid-Kunz im Geissbergsaal der Goldene Violinschlüssel, die höchste Auszeichnung der klingenden Folklore überreicht. Dieser Anerkennungspreis für ausserordentliche Leistungen in einer oder mehreren Brauchtumssparten wird seit 1979 vom gleichnamigen Verein jährlich an eine Person vergeben.

Johannes Schmid-Kunz ist Multiinstrumentalist, Volkstanzleiter und Trachtenspezialist. Er organisiert das Volksmusikfestival Stubete am See und ist Geschäftsführer des Vereins Eidg. Trachtenfest 2024 in Zürich. Zudem ist er als Vortragsreisender und Reiseleiter unterwegs. Im Zürcher Oberland ist er bekannt für seine Balkonkonzerte, die er seit dem Beginn des Lockdowns Mitte März 2020 auf Facebook und Youtube veröffentlicht.

Über 200 Personen reisten aus allen Landesteilen an die würdige Verleihungsfeier ins Zürcher Oberland. Gemeindepräsidentin Andrea Keller durfte Oberländer Politgrössen wie Alt-Nationalrat Max Binder oder Alt-Regierungsrätin Rita Fuhrer begrüssen, aber auch Verbandsvertreter wie Roland Meyer-Imboden, Präsident der Schweizerischen Trachtenvereinigung und Alt-Nationalrätin Ursula Haller, Präsidentin des Verbandes Schweizer Volksmusik.

Nach einem reichhaltigen Begrüssungsapéro führte die Moderatorin der SRF Musikwelle Fränzi Haller durch das abwechslungsreiche Programm. Zahlreiche bekannte Volksmusiker boten ein Feuerwerk verschiedenartigster Schweizer Volksmusik: die Hanneli-Musig, die Tanzkapelle Ueli Mooser, die Jodelmusical-Band, die aufstrebende Schwyzerörgeliformation «Söck» mit dem Bubiker Andrea Schmid am Kontrabass – alle kamen sie um den Preisträger des Goldenen Violinschlüssel 2021 zu feiern. Ja sogar die bestbekannte Appenzeller Streichmusikformation, das Quartett «Laseyer», welche sich eigentlich 2018 auflöste, tat sich noch einmal in Originalformation zusammen und gab dem Musikprogramm eine besondere Würze. Zudem trat die Volkstanzgruppe des Preisträgers, der Volkstanzkreis Zürich auf. Nach der Rede der Bubiker Gemeindepräsidentin war die Reihe am Bündner Musiker und Kabarettisten Flurin Caviezel, der eine grandiose Laudatio hielt. Als ebenbürtiger Redner erwies sich Regierungsrat Mario Fehr, der Johannes Schmid-Kunz bereits seit 40 Jahren kennt. Er betonte, wie stolz der Kanton Zürich auf den Preisträger sei. Das Team der Rampe servierte mit Hilfe der Jugendtanzgruppe aus dem Zürcher Oberland ein feines Nachtessen, während dem die Gäste erneut musikalisch unterhalten wurden.

Am Samstag, 6. November 2021 strahlt das Fernsehen SRF1 eine Spezialausgabe der von Nicolas Senn präsentierten Sendung «Potzmusig» mit dem Preisträger Johannes Schmid-Kunz aus (18.40 Uhr). Diese wurde im Ritterhaus Bubikon aufgezeichnet.

Johannes Schmid-Kunz ist zudem am Sonntag, 7. November 2021 (11-12 Uhr) zu Gast bei Dani Häusler im Musikwellen-Brunch auf Radio SRF Musikwelle.

 

Bild
Bild

 

 

Bild

 

Bild