Kopfzeile

Inhalt

19. April 2021

Eigenverantwortung bleibt wichtig: Befolgen Sie weiterhin die Hygiene- und Verhaltensregeln. Denn das neue Coronavirus soll sich nicht wieder stärker verbreiten. Kampagne "So schützen wir uns"

Der Bund lockert Massnahmen gegen das Coronavirus. Ab dem 19. April 2021 sind mit Einschränkungen wieder erlaubt:

  • Veranstaltungen mit Publikum
  • kulturelle und sportliche Aktivitäten in Innenräumen
  • gewisse Wettkämpfe
  • der Betrieb in Aussenräumen von Restaurants
  • Präsenzunterricht an Hochschulen

 

Hotline Coronavirus: +41 58 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr)

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) publiziert aktuelle Informationen zum Corona-Virus auf einer Infoseite.

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich informiert auf ihrer Website über Aktuelles zum Corona-Virus.

Massnahmen im Kanton Zürich

Impfzentren Kanton Zürich

Schutzkonzept Schule Bubikon

Besonders gefährdete Personen
Für bestimmte Personen kann die Ansteckung mit dem neuen Coronavirus gefährlich sein. Denn vor allem bei ihnen kann die Erkrankung schwer verlaufen. Besonders gefährdet sind:
- Personen ab 65 Jahren
- Schwangere Frauen

Erwachsene mit folgenden Vorerkrankungen:
- Bluthochdruck
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen
- Diabetes
- Chronische Atemwegserkrankungen
- Krebs
- Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen
- Adipositas Grad III (morbid, BMI ≥ 40 kg/m2)

Falls Sie unsicher sind, ob Sie zu den besonders gefährdeten Personen gehören, wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage, für besonders gefährdete Personen, für die Arbeitswelt und Gesundheitspersonen finden Sie unter der Rubrik Massnahmen, Verordnung und Erläuterungen

Zugehörige Objekte

Name
Massnahmen ab 19. April 2021 Download 0 Massnahmen ab 19. April 2021